07. Oktober 2019

Engagiert und inhaltsstark

Landesjugendausschuss der dbb jugend thüringen 2019

Am 27.09.2019 trafen sich die Delegierten der dbb jugend thüringen zum Landesjugendausschuss in Erfurt.

Neben einem neuen Grundsatzpositionspapier, wurden vier weitere Positionspapiere beschlossen. Kinderrechte in der Landesverfassung zu verankern und mehr Aufstiegschancen für junge Beamte und Beschäftigte im öffentlichen Dienst gehören genauso zu den Forderungen der dbb jugend thüringen, wie die Forderung nach mehr Vielfalt und Stärkung des Ehrenamtes im Freistaat.

Folgen Sie den Positionspapieren der dbbjth

Ferner wurde der Haushaltsplan für 2020, der Beitrittsantrag für den Landesjugendring Thüringen und Satzungsänderungsempfehlungen an den Landesjugendtag beschlossen.

Als Gäste konnten tbb-Landeschef Helmut Liebermann, tbb- Seniorenchef Burkhard Zamboni, der Stellv. Bundesjugendleiter Philipp Mierzwa, die hessische  Landesjugendleiterin Julika Lückel, sowie die Stellv. Landesjugendleiterin der dbb jugend sachsen-anhalt, Lisa Birke, begrüßt werden. Der Vorsitzende des tlv - thüringer lehrerverband, Rolf Busch, lieferte mit einem Impuls zum Thema "Gewalt im öffentlichen Dienst" einen wichtigen Impuls am das Gremium.

Landesjugendleiter Christian Bürger erinnerte in seinem Bericht an die anstehenden Landtagswahlen in Thüringen und Ihre Bedeutung. " Wir müssen selbst engagiert für unsere Demokratie streiten, damit auch andere junge Menschen, diesem Vorbild folgen können.", so Christian Bürger.

Hier: Endlich Zukunftsfragen anpacken! – Ein Statement zu den Landtagswahlen in Sachsen und Thüringen 2019 der dbb jugend thüringen und SBB Jugend

Ein besonderer Dank geht an die Debeka für die Bereitstellung der Tagungsräume und stellvertretend an Stefan Naumann, Johannes Gutekunst, sowie Andreas Böhm, für die Grußworte.